Tel.:

0511 / 34 30 62
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Niedersachsen

04 2015

Auf die Plätze, fertig: Kommunikation

In der ehemaligen Turnhalle und der Mensa der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat die Agentur DIEVISION ein zuhause gefunden. Kramer Malermeister aus Hannover übernahm die Malerarbeiten beim Umbau des denkmalgeschützten Bauhaus-Juwels.

Von außen ist der Firmensitz der Kommunikationsagentur DIEVISION in Hannover ein Musterbeispiel  der Bauhaus- Architektur, von innen eine Zeitreise in die Schulzeit. Mensa und  Turnhalle der Tierärztlichen Hochschule Hannover am Robert Koch Platz 10 wurden 1930 erbaut und gelten als eines der besten Zeugnisse der Architektur der 20er Jahre in Hannover. 2010 zog der Unibetrieb um, DIEVISION zog nach umfangreichen aber sensiblem Umbau ein. Dort wo sich früher Studenten körperlich ertüchtigten oder aber stärkten werden heute Kommunikationskonzepte erarbeitet. Das Schöne: Einige Utensilien aus der Turhallenära blieben an ihrem Platz oder dienen an anderer Stelle als Dekoration.   

Mit den Malerarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudeensembles wurde Firma Kramer aus Hannover beauftragt. Über ein Jahr war das Team um Geschäftsführer Maik Heuer im Einsatz. Die einzelnen Arbeiten wurden in Abstimmung mit dem bauleitenden Architekten Axel Brunner, dem Bauherrenvertreter Wolfgang Fabian und der Stadtdenkmalpflege ausgeführt. 

 

Die äußere Hülle  

Von den Fassadenflächen wurden die mehrschichtigen, zum Teil elastischen Altanstriche durch Höchstdruckwasserstrahlen komplett entfernt. Darauf folgte:  

 

  • Aufputzen großflächiger Putzschäden mit artgleichem Putz
  • Armierung der gesamten Fassade (Ausnahme Treppenhaus) mit Werktrockenmörtel und darin eingelegtem Glasseidengewebe.
  • Herstellen von allseitigen Leibungen bei Fensteröffnungen mit Gewebeeckwinkel als Anschlag für die fassadenbündigen Fenster.
  • Aufziehen der armierten Flächen mit Feinputz. Filzen nach Ansteifen.
  • Grundierung von Treppenhaus  und Auftrag einer quarzgefüllten Zwischenbeschichtung.  
  • Zweimalige Beschichtung der Fassadenflächen mit Solsilikatfarbe

Alle Produkte für Armierung, Putzoberfläche und Beschichtung stammen von der Firma Keim.

 

Die inneren Werte

In der ehemaligen Turnhalle befinden sich jetzt  Arbeitsplätze für die Kommunikationsprofis. Die Turnringe durften als Relikte vergangener Zeiten ebenso bleiben wie die Basketballkörbe. Integrierte Boxen dienen als Besprechungsraum. Die neue Mensa wurde zum Großraumbüro. Witzig: hier dienen Turnmatten als Abgrenzung und Schallschutz.

In der  alten Mensa befinden sich im OG weitere Büros und Konferenzräume. Der Empfang ist im Erdgeschoss, die stilvolle „Kantine“, mit alten Fotografien und Sportgeräten geschmückt, im Keller.

Auch in diesen Bereichen hatten Sergej Wüst, Christof Plewe, Burkhard Riewoldt, Thomas Hartmann, Mik Gers und Katharina Riemer unter der Leitung von Jörg Hesse alle Hände voll zu tun. Decken und  Wände wurden gereinigt, gespachtelt, grundiert und frisch gestrichen. Holzwände wurden mit Holzpolitur aufgearbeitet, Heizkörper, Metallzargen Metallstützen, Treppengeländer und  Bestandsfenster lackiert. Die Leibungen der neu eingebauten Fenster wurden mit Calciumsilikatplatten gedämmt und mit Silikatfarbe beschichtet. Präzisionsarbeit – vom Anfang bis zum Ende.  Auf die Plätze, fertig …